Loading...

Paulus korrumpierte Yahushuas vegane Kirche


Der familiäre Hintergrund des Heiligen Paulus, der die VEGAN-Kirche YAHUSHUAs korrumpierte.

Von Chapman Chen, HKBNews



Einleitung: Laut US-Präsident Thomas Jefferson war der heilige Paulus der "erste Verderber der Lehren YAHUSHUAs" (Washington 1854). Paulus (5-67 n. Chr.), der vor seiner "Bekehrung" zum Christentum als Saulus von Tarsus bekannt war, behauptete, dass wir "alles essen dürfen, was auf dem Fleischmarkt verkauft wird, ohne Gewissensbisse zu bekommen" (1. Korinther 10,25-26 NIV), während YAHUSHUA  für die Befreiung der Tiere starb (Matthäus 21,12; Johannes 2,14-15; Akers 2000; Chen 2020).

37 Mal in der Heiligen Schrift hat Paulus das mosaische Gesetz schlecht geredet, einschließlich der Enthaltsamkeit von Schweinefleisch und Götzenopferfleisch, während YAHUSHUA unmissverständlich sagte: "Ich bin nicht gekommen, um [das Gesetz oder die Propheten] abzuschaffen, sondern um sie zu erfüllen" (Matthäus 5:16 NIV). Paulus setzte sich für die Rechtfertigung allein durch den Glauben (Sola Fide) ein (Galater 2:16; Römer 3:28; Philipper 3:9; Epheser 2:8-9), während YAHUSHUA  die Pharisäer dafür geißelte, dass sie "nur reden und nichts tun" (Matthäus 23:2-3 RAD Bibel).


War Paulus nun ein vom Römischen Reich und/oder Satan geschickter Maulwurf, um die vegane Gemeinde YAHUSHUAs zu korrumpieren? Um diese Frage zu beantworten, werden wir in diesem Artikel den familiären Hintergrund von Paulus untersuchen. In den kommenden Artikeln werden wir sorgfältig auf verdächtige Punkte der Bekehrungsgeschichte des Paulus eingehen, wie er sie selbst erzählt hat, wie das paulinische Christentum von den Lehren YAHUSHUAs abweicht, und auf Paulus' Machtkampf mit den frühen veganen Christen.


Ein Benjamiter wie König Saul
Zunächst einmal war Paulus ein Benjamiter (Römer 11:1). Und in 1. Mose 49,27 heißt es: "Benjamin ist ein gefräßiger Wolf; morgens verschlingt er die Beute, abends teilt er den Raub aus" (1. Mose 49,27 NIV). Der erste König Israels, der ebenfalls Saul hieß, war ein Benjaminiter, der David schlimm verfolgte (1. Samuel 18-19).


Ein Verwandter von Herodes Antipas
Zweitens war Paulus ein Verwandter von Herodes Antipas (Römer 16:11; Apostelgeschichte 22: 26-29), der Johannes den Täufer direkt enthauptete (Markus 6:14-29 NIV) und indirekt den Tod YAHUSHUAa verursachte.


Als YAHUSHUA die Händler, die Tiere für grausame Opfer kauften und verkauften, aus dem Heiligen Tempel vertrieb (Matthäus 21:12), beleidigte er die Hohenpriester und Schriftgelehrten, weil er ihre Einnahmequellen störte. Unmittelbar danach "hörten die Hohenpriester und die Schriftgelehrten davon und suchten nach einer Möglichkeit, ihn zu töten; denn sie fürchteten ihn, weil sich die ganze Menge über seine Lehren wunderte" (Markus 11,18).


Aber nur die römischen Behörden hatten die Macht, die Todesstrafe zu verhängen. Da Pontius Pilatus, der römische Statthalter, eine Anklage wegen Gotteslästerung eher als eine jüdische Angelegenheit betrachtete, als dass er sich damit befassen wollte, wurde YAHUSHUA wegen Hochverrats zu Pilatus geschickt. Pilatus zögerte, ein Urteil über YAHUSHUA zu fällen. Als er hörte, dass YAHUSHUA  aus Galiläa stammte, schickte Pilatus ihn zu Herodes Antipas, dem Herrscher von Galiläa. Herodes war zwar an YAHUSHUA  interessiert, aber YAHUSHUA war nicht daran interessiert, diesem Mann etwas vorzuführen. Pikiert, weil YAHUSHUA nicht auf seine Fragen antwortete, verspottete Herodes mit seinen Soldaten YAHUSHUA, indem er seinen Körper in reiche, für einen König geeignete Kleider hüllte, und schickte ihn zurück zu Pilatus. Ihm war das Schicksal YAHUSHUAs offenbar gleichgültig. Unter dem Druck der Hohenpriester und Gesetzeslehrer verurteilte Pilatus YAHUSHUA schließlich zur Kreuzigung, obwohl er ihn für unschuldig hielt (Lukas 18-19).


Ein Unterstützer des Römischen Reiches
Drittens: Im Gegensatz zu YAHUSHUA, der in einer einfachen Familie geboren und aufgewachsen war, stammte Paulus aus einer wohlhabenden, elitären Kaufmannsfamilie. Er unterhielt sich und schrieb hauptsächlich auf Griechisch, obwohl er auch Hebräisch sprach. Er war römischer Staatsbürger und unterstützte sein ganzes Leben lang das Römische Reich. "Jeder muss sich der Obrigkeit unterordnen... Die Obrigkeit, die es gibt, ist von Gott eingesetzt worden... Wer sich gegen die Obrigkeit auflehnt, lehnt sich gegen das auf, was Gott eingesetzt hat", schrieb Paulus (Römer 13,1-2).


Paulus war auch ein Pharisäer, der vor seiner "Bekehrung" die Verfolgung und Ermordung von veganen Judenchristen wie dem heiligen Stephanus befürwortet und sich daran beteiligt hatte (Apostelgeschichte 6; 7; 8:1-2,4).


Wie der Vater, so der Sohn
Zusammenfassend lässt sich sagen: Wie der Vater, so der Sohn. Angesichts seiner Clan-Geschichte war Paulus offensichtlich ein perfekter Kandidat, um vom Römischen Reich und/oder Luzifer benutzt zu werden, um das Haus David zu zerstören und das vegane Christentum YAHUSHUAs zu untergraben.


Für Beweise, dass YAHUSHUA ein Veganer war, lesen Sie bitte Chen (2020)*.


Link zum Originalartikel: www.hkbnews.net/post/the-family-background-of-st-paul-who-corrupted-jesus-vegan-church-by-chapman-chen-hkbnews  Amen!


Literaturverzeichnis
Akers, Keith (2000). Die verlorene Religion von Jesus. Lagos: Lantern Books.
Chen, Chapman (2021). "Jesus bittet uns, den Tieren zu dienen. Go Vegan!" HKBNews, 10. Juli (https://www.hkbnews.net/post/jesus-asks-us-to-serve-the-animals-go-vegan-by-chapman-chen-hkbnews)


*Chen, Chapman (2020). "Beweise, dass Jesus Veganer war". HKBNews, 28. Dez. (www.hkbnews.net/post/proofs-that-jesus-was-vegan-%E6%85%88%E6%84%9B%E8%80%B6%E7%A9%8C%E9%A3%9F%E5%85%A8%E7%B4%A0-by-chapman-chen-hkbnews )


Linzey, Andrew (1994). Animal Theology. Champaign: University of Illinois Press.
Washington, H. A. (1854) (Hrsg.). The Writings of Thomas Jefferson: Being his Autobiography, Correspondence, Reports, Messages, Addresses, and Other Writings, Official and Private. Vol. VII. Washington, D.C.: Taylor & Maury.